32 Prozent der Heizungen in Deutschland sind über 20 Jahre alt. Sie verbrauchen viel zu viel Brennstoff und belasten die Umwelt mit bis zu 30 Prozent mehr CO2 als moderne Heizgeräte. Gleichzeitig werden in Deutschland nur knapp 600.000 Anlagen jährlich ausgetauscht. Der Wechsel ist für die meisten Hausbesitzer zu aufwendig. Thermondo hat Arbeitsprozesse entwickelt und digitalisiert, die den Heizungswechsel schnell und einfach machen – und treibt auf diese Weise die Wärmewende voran.

Digitales Handwerk

Das Gründer-Team von Thermomondo (v.l.n.r): Florian Tetzlaff, Philipp A. Pausder und Kristofer Fichtner

Das Gründer-Team von Thermondo (v.l.n.r): Florian Tetzlaff, Philipp A. Pausder und Kristofer Fichtner

Dank der digitalisierten Arbeitsprozesse bietet das Handwerksunternehmen einfachen und schnellen Heizungswechsel. Hierfür wurde ein Algorithmus entwickelt, der auf die unternehmenseigene Produktdatenbank für Gas- und Ölheizungen sowie Solarthermie zurückgreift und in Echtzeit Angebote erstellt. Die Produktdatenbank ist die größte ihrer Art und beinhaltet alle Produkte der führenden Heizanlagenhersteller. Anhand von zunächst 16 Datenpunkten, die der Kunde online eingibt, findet der Algorithmus namens „Manfred“ die passende Heizung für Ein- und Zweifamilienhäuser. In der anschließenden telefonischen Beratung wird das Angebot anhand von knapp 80 Datenpunkten verfeinert. Eine örtliche Begehung ist nicht mehr nötig – das spart den Hausbesitzern Zeit. Die Installation erfolgt durch lokal ansässige Thermondo-eigene Meister und Anlagenmechaniker.

Planen mit Manfred

“Manfred”, der Algorithmus für die Angebotserstellung und das Herz von Thermondo, ist das Ergebnis mehrjähriger Arbeit von IT-Experten und Handwerkern. Das Programm benötigt nur wenige Augenblicke, um ein Angebot zu erstellen und das Bauvorhaben bis ins kleinste Detail zu planen. Auch weitere Schritte des Heizungswechsels hat Thermondo digitalisiert. Alle Handwerker sind mit einem Tablet ausgestattet, mit dem sie Zugriff auf die “Heizungshelden-App” haben. Die App enthält sämtliche Informationen zu einem Bauvorhaben. Im Gegensatz zu herkömmlichen Handwerksbetrieben, wo Handwerker in die Kundenakquise, Angebotserstellung, Beratung und die Montage selbst eingebunden sind, kann sich der Heizungsbauer bei Thermondo ausschließlich auf seine Handwerksarbeit konzentrieren – die Installation der neuen Heizanlage. Die effiziente Arbeitsteilung ist Teil der optimierten Prozesse beim Handwerksunternehmen.

Optimierte Prozesse für einen einfachen Heizungswechsel

Um die Effizienz noch weiter zu steigern, hat Thermondo das Bestellwesen grundlegend umgestaltet: Das Unternehmen operiert ohne eigenes Lager. Alle verbrauchten Materialien werden von den Heizungsinstallateuren mit der Thermondo-eigenen Heizungshelden-App gescannt und just-in-time zusammen mit dem neuen Wärmeererzeuger zum jeweiligen Bauvorhaben geliefert. Auf diese Weise werden Geld, Zeit und Ressourcen eingespart.