Viessmann hat im März 2015 eine neuartige Power-to-Gas-Anlage am Unternehmensstammsitz im nordhessischen Allendorf (Eder) in Betrieb genommen.

Im Unterschied zum üblichen katalytischen Verfahren wird hier bei der biologischen Methanisierung Wasserstoff zusammen mit Co2 aus einer Biogasanlage mit Hilfe von Mikroorganismen in Methan umgewandelt. So sind keine hohen Drücke und Temperaturen erforderlich; das ist erheblich effizienter. Dies ist die weltweit erste und einzige Anlage ihrer Art zur Erzeugung synthetischen Methans im großen Maßstab. Das Verfahren, das bei Viessmann angewendet wird, wurde vom Tochterunternehmen MicrobEnergy entwickelt. Das Konzept Power-to-Gas bietet großes Potenzial – gerade für die langfristige Speicherung und Übertragung von Energie über weite Entfernungen. Strom aus erneuerbaren Energieträgern wie Wind und Sonne wird durch Elektrolyse in Wasserstoff gewandelt. Daraus wird durch Zusatz von Co2 synthetisches Methan gewonnen, das in das flächendeckend vorhandene Gasnetz eingespeist wird.