Jederzeit im Bilde sein, wo und wie viel Wasser verbraucht wird, ist der Wunsch des umweltbewussten Verbrauchers. Eine moderne Technologie, die sich problemlos in jedem Haushalt einbauen oder nachrüsten lässt, hat dafür das Unternehmen Kottmann Technology GmbH entwickelt: den Aktor KOTT-SMART® E.

KOTT-SMART® E ist ein Aktor für das Smart-Home (Internet of Things, IoT), der Trinkwasser messen und steuern kann. Er lässt sich mit wenigen Handgriffen zwischen Eckventil und Armatur bzw. wasserführenden Geräten montieren. Auch bestehende Installationen kann man nachrüsten oder mit neuen Produkten kombinieren, die somit „smart“ werden. Das Gerät verfügt über ein Elektromagnetventil zur Steuerung der Wasserzufuhr und misst den Wasserverbrauch (Volumen/Temperatur), sowie den Wasserdruck. Aus den ermittelnden Werten berechnet sich eine Energieeffizienzklasse, die der Nutzer über sein Smartphone einsehen kann. Beim Verbraucher entsteht durch die detaillierte Verbrauchsübersicht ein Bewusstsein für den eigenen Wasserverbrauch. Dies führt in der Regel zu einer gewollten (Kosten-) Einsparung und dadurch zu einem wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Der integrierte Generator erzeugt die benötigte Energie durch den bei der Nutzung entstehenden Wasserfluss, Batterien für den Betrieb braucht es daher nicht. Über eine Funkschnittstelle lassen sämtliche Daten abrufen.

Schutz vor Wasserverlust

Im Rahmen einer Smart Home Softwareplattform bietet die eingebaute Sensorik dem Nutzer eine unmittelbare Wasser- und Energieverbrauchskontrolle, welche Kosten einspart und einen wertvollen Beitrag zur Schonung der Ressourcen leistet. Zudem verfügt es über einen integrierten Leckageschutz, welcher die Wasserzufuhr im Leckage-Fall unterbricht und damit einen möglichen Wasserschaden im Haus verhindert – und den Nutzer darüber informiert. Beim Verlassen des Hauses lässt sich die Wasserzufuhr automatisch unterbrechen. Hausgeräte erhalten so nur bei Bedarf (Waschvorgang) den nötigen Wasserzulauf. Um stets sauberes Trinkwasser zu garantieren und die Legionellengefahr zu minimieren, kann der KOTT-SMART® E über Reinigungszyklen informieren, etwa über Perioden ohne Entnahme – und so Hinweise auf eine notwendige Hygiene-Spülung geben.

Sichere Bedienung

 

Am 25. Juni 2015 erhielt KOTT-SMART Technology die Auszeichnung als "Ausgezeichneter Ort 2015"

Am 25. Juni 2015 erhielt KOTT-SMART Technology die Auszeichnung als „Ausgezeichneter Ort 2015“

Dr. Michael Gordon, Mitglied des Beirats bei Kottmann: „Der KOTT-SMART® E ist nicht nur eine ideale Ergänzung für Smart Home Plattformen. Wir können dadurch auch bestehende wasserführende Produkte Smart Home fähig machen. Dies erzeugt einen hohen Mehrwert für Hersteller sowie für Endkunden. Beispielsweise kann ein Wasserspender oder eine Pumpe über notwendiges Verbrauchsmaterial und Servicezyklen informieren. Gleichzeitig erhöht unser Produkt die Sicherheit und sorgt für Einhaltung der Hygienevorschriften, wie notwendiges Zwischenspülen bei Nichtgebrauch. Armaturen können in Kombination mit einem Infrarot-Sensor oder einem Taster zu automatischen Armaturen modifiziert werden. Dies hilft Kindern und älteren Menschen bei der sicheren Bedienung und erhöht die Sicherheit im Haushalt.“

Aktueller Technologietransfer

Als weiteren Innovationsschritt erhält der KOTT-SMART® E eine Bluetooth LE Datenanbindung. Dies erlaubt eine präzise Auswertung auf dem Smartphone sowie darüber hinaus eine breite Palette von Anwendungen in der Cloud.Das Gerät lässt sich dank seiner offenen Architektur auch in alternative Smart-Home Plattformen wie KNX / KNX-RF, ZigBee, Z-Wave, enOcean und Apple HomeKit integrieren bzw. ist auch mit diesen Funkstandards erhältlich.