watttron hat ein modulares Heizsystem für die definiert zonale Erwärmung von Kunststofffolien beim Thermoformen entwickelt. Wie bei einem TFT-Display können einzelne kleine Heizkreise (Pixel) individuell hinsichtlich der Temperatur geregelt werden. Mit der Technologie ist eine Material- und Energieeinsparung von bis zu 30% möglich. Je nach Kundenanforderung kann es auch mehr sein. Dadurch leistet das Heizsystem einen wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung durch Optimierung. Perspektivisch kann das System überall dort eingesetzt werden, wo definierte Wärme benötigt wird. Als Plattformtechnologie ist somit auch der Einsatz in der besonders ressourcenintensiven Automobil- und Chemieindustrie sowie Medizintechnik und weiteren möglich.

Die watttron GmbH ist eine Start-Up Ausgründung vom Institut für Verarbeitungsmaschinen und Mobile Arbeitsmaschinen der Technischen Universität Dresden und dem Fraunhofer Institut für Verarbeitungsmaschinen und Verpackungstechnik Dresden.