Colt International präsentiert mit dem innovativen ClimaTower ein Kompaktgerät, das die Energie doppelt nutzt und so das Heizen, Kühlen und die Trinkwassererwärmung in einem Niedrigst-Energie-Konzept für Hotelanlagen zusammenführt.

Ziel des ClimaTowers ist es, die Behaglichkeit des Kunden – bei gleicher Qualität – zu wahren, die Verschwendung von Ressourcen zu vermeiden und gleichzeitig Kosten für den Betreiber einzusparen. Aktuell ist eine Endenergieeinsparung, gegenüber der konservativen Gebäudetechnik, von bis zu 75% pro qm und Jahr nachweislich möglich. Der ClimaTower spart, laut dem aktuellen Monitoring der Hochschule Rosenheim, bis zu 75% der Endenergie ein. Die Dehoga empfiehlt in ihrer letzten Energiebroschüre für ein Vier-Sterne-Hotel einen Endenergieverbrauch für Heizen und Warmwasser von 150 kWh/qm/a. Der ClimaTower erreicht einen Wert von nur 38 kWh/qm/a. Der Endenergieverbrauch zur Erzeugung von Kälte liegt bei 13 kWh/qm/a. Das System ist übertragbar auf Jugendherbergen, Studentenwohnheime, Pflegeheime, Kasernen, Krankenhäuser und Mehrfamilienhäuser. Ein weiterer Vorteil der dezentralen Technik ist die bedarfsgerechte Erwärmung des Trinkwassers, denn dies wird direkt im ClimaTower erzeugt.